Schuhe Marken

Die richtigen Schuhe Marken finden

In dem ganzen Dickig von Schuhetypen und Schuhemarken kommt man sich als Laie ganz verloren vor. Schuhmarken sagen viel über jeden Schuh. Wo er her kommt. Wer der Designer war. Welche Qualität er hat zu welchem Preis… Diese Kriterien und vieles mehr vereinen sich in einer Schuhmarke. Auch für verschiedene Stile stehen unterschiedliche Schuhmarken. Converse steht z.B für Sportschuhe in verschiedenen Farben und Kreationen. Chanel auf der anderen Seite steht für Klassik, Luxus und elegante Absatzschuhe. Geox ist bekannt für seine Freizeitschuhe besonders für Herren und Tamaris z.B ist eine Lieblingsmarke unter den Frauenschuhen. Luxusmarken wie Guess, liegen in der oberen Preisklasse und nicht jeder kann sich Schuhmodelle dieser Marke leisten. Für Frau und Mann gibt es jedoch eine enorme Auswahl an Schuhmarken. Je nach individuellen Wünschen und Geschmack lassen sich da bestimmt der passende Schuh finden. Diese müssen nicht immer teuer sein. Gut aussehen und bequem, aber vorallem passen sollen Markenschuhe sein. Damit sie ein ständiger Begleiter in unserem Alltag werden können.

Darauf sollten Sie achten bei der Auswahl von Schuhmarken

Statistisch kauft der Durchschnittdeutsche 4 Paar Schuhe im Jahr. Frauen eher mehr als Männer. Dabei spielt beim Schuhkauf die Quantität eher eine untergeordnete Rolle. Auf Qualität sollte man achten, damit sich unsere Füße wohl fühlen. Gute Schuhmarken sind meist aus Leder oder Baumwolle; preiswerte Schuhemarken eher aus Synthetik und Gummi. Wichtig beim Materialienwahl, egal ob luxus oder preiswert, ist das es biegsam ist. Eine biegsame Sohne ist dabei besonders wichtig, da es sonst zu gesundheitlichen Schäden führen kann.
Genügend Platz für die Füße im Schuh ist auch entscheiden. Eine Daumenbreite üblicherweise sollte der große Zeh an Spielraum haben. Wenn die Zehen gegen den Schuh schlagen, kann auf Dauer zu Verletzungen führen. Bei der Anprobe sollte man daher einige Schritte gehen, um zu fühlen, wie der Schuh nicht nur im Stand, sondern auch beim Gehen ist. Der Fuß sollte abrollen können. Auf eine gemessene Größe kann man sich auch nicht immer verlassen. Denn jede Schuhmarke hat da kleiner Größenunterschiede auch bedingt durch das Material und den Design.
Auch sollte man wissen, dass die Füße im Laufe des Tages anschwellen und somit am Nachmittag eher größer sind als am Morgen.
Für die Breite des Fußes existieren keine Größenangaben, deswegen muss jeder Schuh unbedingt anprobiert werden. Die optimale Passform kann nur durch Probelaufen ertastet werden. Es empfiehlt sich grundsätzlich beide Schuhe anzuprobieren, da die Füße oft asymmetrisch sind.

Oft spricht man davon, dass Schuhe “eingelaufen” werden können. Dabei handelt es sich jedoch nur um eine leichte Anpassung des Materials an die Form des jeweiligen Fußes. Qualitativ hochwertiges Material geben diesen Druck nur geringfügig dauerhaft nach. Deswegen sollten Sie keine Schuhe kaufen, die zu klein sind und “eingelaufen” würden können.
Ausschlaggebend für die Qualität von Schuhen ist natürlich auch die Verarbeitung der Schuhmarke. Hierbei sollten Markenschuhe innen keine störenden Nähte haben. Absatz und Spitze sollten auch möglichst mittig sein und angenehme Materialien beinhalten. Durch die richtige Wahl der Schuhe können Fehlstellungen des Fußes vorgebeugt werden. Das kontinuierliche Tragen von falschem Schuhwerk könnte gesundheitliche Folgen haben und sollte durch fachkundige Beratung und die genaue Auswahl von Schuhmarken vermieden werden.

Schuhemarken sind vielfältig wie jeder individueller Fuss. Ob für Mann oder Frau, jung oder alt – für jeden Geschmack und Typ gibt es die richtigen Schuhe. Achten Sie beim Kauf von Schuhen nicht nur auf den Preis oder der Marke. Schuhe sollten vorallendingen passen und ihre Füße durch den Alltag tragen.